Travel with us 3/25 – Key West

Teil drei unserer Reiseserie. Diesmal nehme ich euch mit an den südlichsten Teil der USA, nach Key West. Rund 250 Kilometer und unzählige Brücken von Miami entfernt, nur ein kleiner Sprung über das karibische Meer trennt euch von den Bahamas oder Kuba.

 

Der Weg ist das Ziel…

Ich hatte euch bereits im letzten Outfitpost erzählt, dass das schönste an Key West der Weg dorthin ist. Ihr fahrt rund zwei Stunden über ewig lange Brücken und überquert das türkisfarbene Meer auf direktem Wege. Wie gebannt haben wir auf dem Weg aus dem Fenster gestarrt. Irgendwann musste ich auch einfach anhalten, um den Ausblick zu genießen und um, na klar, Fotos zu machen. Wenn ihr irgendwann diese legendäre Route entlang fahren solltet, nehmt euch ausreichend Zeit und genießt die Fahrt.

 

IMG_4033-5

Quelle: PURE HEARTS

 

Ein Hauch von Kuba

Wie schon gesagt, nur wenige hundert Kilometer entfernt von Key West befindet sich Kuba. Und diese Nähe spürt man in jeder Gasse. Viele bunte Häuschen reihen sich aneinander und erinnern in ihrem Stil an Havanna. Außerdem bekommt man fast überall „echte Kubanische“ feil geboten, womit sowohl Sandwiches als auch Zigarren gemeint sein können. Und klar, auch wir haben uns eine Zigarre gegönnt 😉 Warum auf einmal einige herrenlose Hähne durch die Gegend gerannt sind, kann ich mir bis heute nicht erklären.

 

 

Must Do!

Wenn man schon mal am karibischen Meer ist, muss man auch in See stechen, dachten wir uns. Also buchten wir kurzer Hand eine Katamaran-Tour. Den ganzen Tag schipperten wir über das Wasser, um von dort aus Schnorcheln zu gehen, Jet Ski zu fahren und Parasailing auszuprobieren. Fazit: Schon allein für die Fahrt über das Meer und das Weißwein schlürfen an Deck, hat sich der Trip gelohnt. Der Adrenalinkick beim Jet Ski fahren und die atemberaubende Aussicht während des Parasailing haben dem ganzen die Krone aufgesetzt. Und das Schnorcheln? Mitten im Meer und bei hohem Wellengang gar nicht so einfach. Einen Rochen und Haie zu beobachten sind die Anstrengungen aber alle mal wert! Hach, ich vermisse diesen Urlaub schmerzlich..

 

IMG_4027

 

100% Key West

Mehr oder weniger zufällig haben wir einen ausgedehnten Spaziergang durch den „Stadtkern“ der Insel unternommen. Am Ende hat sich gezeigt, dass wir so jede Ecke hautnah erleben und Key West von vielen Seiten kennen lernen konnten. Alle zehn Schritte musste ich anhalten, um Fotos zu machen. Oder um einen Cocktail to Go zu kaufen. 100 Prozent Urlaubsfeeling, 100 Prozent Key West.

 

IMG_4037

 

 

Den Sonnenuntergang feiern

Am Ende unseres langen Spazierganges landeten wir, gerade rechtzeitig zum Sonnenuntergang, am westlichen Ende der Insel. Hier wird der Untergang der Sonne jeden Abend feierlich eingeläutet. Etwa 1,5 Stunden vorher fangen Gaukler an ihre Tricks zur Schau zu stellen und die Massen zu begeistern. Außerdem gibt es an zahlreichen Ständen kleine Snacks, frische Fruchtcocktails oder selbstgemachten Schmuck zu kaufen. Den opulent geschmückten Ananasdrink in der einen Hand, die frische Guacamole in der anderen, habe ich mich, im wahrsten Sinne des Wortes, köstlich amüsiert.

 

IMG_4096 2

  • Comments ( 0 )

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP