MBFWB | Outfit No. 4

Tag zwei in Berlin. Statt einem Treffen mit Natascha Ochsenknecht und dem Besuch der Panorama-Messe, erwartete uns ein aufregender Aufenthalt in der Hashmag Bloggerlounge. Hätten wir diese Outfitfotos am Vormittag geschossen, hättet ihr statt einem entspannten und glücklichen Ausdruck ein genervtes Gesicht auf den Fotos gesehen. Denn das war ich an jenem Morgen, genervt vom Berliner Verkehr.
Am Nachmittag sah mein Gemütszustand ganz anders aus. Ich war überhappy von den ganzen positiven Eindrücken und den vielen tollen Bekanntschaften. Und natürlich über mein erstes Tattoo. Ich glaube übrigens, dass jener Adrenalinschub, den ich danach empfunden habe, daran schuld ist, dass viele süchtig nach neuen Tattoomotiven werden.

Mein Look am zweiten Tag war wieder sehr casual (zum Verglich gelangt ihr hier zu meinem ersten Look). Rückblickend bin ich ganz froh, dass ich mich bei meinem ersten Besuch auf der Fashionweek ausschließlich für schlichte Outfits entschieden habe. Damit macht man nie etwas verkehrt und fühlt sich pudelwohl (eine Sorge weniger!). Auf den Fotos seht ihr meine neue Destroyed-Jeans, die ich im H&M-Sale ergattern konnte. Ich habe sie mit einem grauen Oversize-Shirt, einem schwarzen XL-Mantel und einem schwarzen Hut kombiniert.

 

Destroyed-Jeans im Boyfriend-Style – H&M (aktuelle im Sale!) // Oversize-Mantel – Mango, ähnlich hier // graues Oversize-Shirt – ZARA, ähnlich hier // spitze Booties – Högl // Tasche – Vintage // grauer Schal – no name // Hut – H&M

  • Comments ( 0 )

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP