Travel with us 5/25 – Maastricht

Ich glaube ich kann von mir behaupten, dass ich in meinen jungen Jahren – was das Reisen und Kennenlernen von Großstädten und fremden Ländern betrifft – schon relativ viel herumgekommen bin. Ich durfte schon vielen europäischen Großstädten einen Besuch abstatten und werde diese Reisen auch immer in sehr schöner Erinnerung behalten. Bisher war London meine absolute Lieblingsstadt und wenn ich mein liebstes Land nennen müsste, wäre es definitiv Schweden. Mit meiner kürzlichen Reise in das schöne, holländische Maastricht hat sich in meinem persönlichen Städte-Ranking jedoch einiges getan…Vielleicht lag es am tollen Wetter oder den entspannten Leuten, vielleicht ist Maastricht aber auch einfach das ganze Jahr über eine wunderschöne und lebenswerte Stadt. Ich jedenfalls habe für mich beschlossen, diesem schönen Fleckchen Erde bald erneut einen Besuch abzustatten und hoffe sehr, dass ich euch mit diesem Travelbeitrag richtig Lust auf das kleine Städtchen machen kann 😉

 

Anreise und Unterkunft

Je nachdem in welcher Ecke Deutschlands ihr wohnt, könntet ihr auch einfach einen Tagestrip nach Maastricht unternehmen. Kommt ihr aus dem Westen, lohnt es sich definitiv für einen eintätigen Shoppingtrip die Grenze zu überqueren. Wir hatten aus Bremen mit drei Stunden Fahrtzeit eine etwas längere Anreise und haben deshalb gleich zwei Nächte eingeplant. Zu den Unterkünften in Maastricht kann man sagen, dass ihr den Stadtkern fast immer fußläufig erreichen könnt. Unser tolles „Hotel Pastis“ lag im südlichen Stadtteil St. Pietersberg und ist sowas von zu empfehlen! Zu unserer Reisezeit hat in Maastricht eine große Konferenz stattgefunden, sodass alle großen Hotels entweder ausgebucht oder total überteuert waren. So ist mein Freund dann auf dieses niedliche Hotel gestoßen, in dem wir uns einfach nur pudelwohl gefühlt haben – ein bisschen wie im Paris der 60er Jahre 🙂

 

Maastrichts Stadtteile

Eigentlich ist Maastricht sehr übersichtlich aufgeteilt. Ein super praktischer (und stylischer!) Stadtplaner hat uns das Erkunden der Bezirke wirklich erleichtert. Diesen informativen Planer haben wir von der Hotelmitarbeiterin bekommen und während der drei Tage nicht aus der Hand gelegt. Sicherlich gibt es den Stadtplan auch an jeder Touristeninformation in Maastricht! Ansonsten gibt es das gute Stück auch online: http://www.vvvmaastricht.nl/download/vvv-brochure-de-website.pdf . Neben Tipps zu Restaurants, Bars, Shoppingmeilen oder Cafes gibt er auch die „Must Sees“ der Stadt preis. Aufgeteilt ist das gute Stück in die wichtigsten Stadtteile, die man so nach und nach abklappern kann. Jeder dieser Stadtteile hat seinen eigenen Charme und ich würde euch auf jeden Fall empfehlen alle fünf anzuschauen.

Mit Abstand am besten hat mir der Stadtteil Wyck gefallen. Dieser Part der Stadt liegt auf der anderen Seite des Flusses und besticht durch seine trendigen (sowohl Kleidung, als auch Interior) Läden und Restaurants. Hier kann man leckere, individuelle Burger essen (Burgerlijk) oder im Laden nebenan Vintage Kleidung ergattern. Aber auch ein kleiner Streifzug durch die Straßen lohnt sich hier einfach – wie fast überall in Maastricht kann man hier wunderschöne Architektur bestaunen. Im Ceramique-Viertel ist das Bonnefanten Museum sehr zu empfehlen. Ansonsten sticht dieser Stadtteil im Gegensatz zum Rest von Maastricht durch seine futuristischen Bauten hervor. Auch hier findet man coole Restaurant und Cafes, hauptsächlich am Centre Ceramique. Ein ganz besonderes Flair bietet auch die Innenstadt mit ihren tollen Geschäften, Parks und der alten Stadtmauer. Auf der Stadtmauer versammeln sich bei schönem Wetter jeden Abend die jungen Leute und entspannen bei einem Bier. Ein neuer, kultureller und kreativer Stadtteil ist nördlich der Innenstadt entstanden – Das Sphynx Quartier. Benannt nach einer alten Fabrik, die an dieser Stelle immer noch zu finden ist, sind in diesem Viertel viele coole Locations im Loft Style zu entdecken. So wurde zum Beispiel das alte Feuerwehrhaus zur heutigen „Brandweerkantine“ umgebaut – ein Ort für leckere Snacks und guten Kaffee.

Um euch noch ein wenig mehr Lust auf diese tolle Stadt zu machen, gibt es nun noch ein paar Eindrücke von unserer Reise 🙂

foto-11-05-16-08-53-18

  • Comments ( 1 )

  • avatar
    kati

    tolle Eindrücke!:) Eine gute Freundin ist vor kurzem nach Maastricht gezogen, jetzt freue ich mich noch mehr, sie bald zu besuchen 🙂
    liebst kati <3
    http://www.katiys.com

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP